Brüdergemeinde Korntal Missbrauchsskandal: Brief an die evangelische Landeskirche Württemberg 

 

 

Sehr geehrter Herr Eberhardt,

in großer Not wenden wir uns erneut an Sie, und Herrn July. Die Situation in Korntal wird für uns Betroffene immer unerträglicher, und ist uns nicht mehr zu zumuten!

Wie Sie sicherlich aus der Presse entnehmen konnten, hat nun auch nach unserer Meinung mit Recht die ehemalige Sozialministerin ihren Rückzug erklärt.  Daher war und ist unsere Kritik an der Aufklärung in Korntal berechtigt.

Wie schon mehrfach von uns scharf kritisiert wurde ist die Aufarbeitung nicht transparent unvollkommen, und unterliegt dem Diktat der Brüdergemeinde Korntal.

Wir fordern erneut die Evangelische Landeskirche Würtemberg auf, endlich in Korntal einzugreifen, und  mit uns zusammen zu arbeiten.

Ihre Argumentation die Brüdergemeinde Korntal sei eigenständig, und sei nur vertraglich mit der Landeskirche Württemberg verbunden lassen wir nicht mehr gelten.

Sie müssen uns jetzt schon erklären, warum sich Pfarrer Hägele bei einem Treffen als Pfarrer der Landeskirche Württemberg vorstellt hatte. Ist es richtig, dass der Pfarrer der Brüdergemeinde Korntal für 10 Jahre von der Landeskirche Württemberg freigestellt wird, deren Bezüge aber von der Landeskirche Württemberg bezahlt werden? Ist es richtig, dass Pfarrer Hägele   Aufgaben für die Landeskirche übernimmt? Ist es Richtig, dass Mitglieder der Brüdergemeinde Korntal berechtigt sind, das Kirchenparlament zu wählen.

Warum können Mitglieder der Brüdergemeinde Korntal gleichzeitig Mitglieder der Landeskirche Württemberg sein? Erhält die Brüdergemeinde Korntal weitere finanzielle  Mittel von der Landeskirche Württemberg, oder dem Diakonischen Werk Stuttgart?

Werden Sie endlich aktiv, unterstützen Sie uns, sie können sich nicht einlach heraus reden, und die alleinige Verantwortung der Brüdergemeinde Korntal überlassen.

Auch die Verantwortlichen der Landeskirche Württemberg trägt uns gegenüber eine Verantwortung. Wie Ihnen sicherlich kann sein wird, soll ein langjähriger Pfarrer, und Gemeindemitglieder der Brüdergemeinde Korntal gegenüber ehemaligen Heimkinder sexualisierte  Gewalt ausgeübt haben!

Weiter müssen Sie uns die Frage beantworten, warum wir als ehemalige Heimkinder  der Brüdergemeinde Korntal evangelikal getauft und konfirmiert  worden sind, warum wir nie Zugang zur evangelischen Kirchengemeinde in Korntal hatten? Wer hat dies veranlasst?

Wir fordern die Landeskirche Württemberg unverzüglich auf, sich Ihrer Verantwortung zu stellen, sofort mit uns ins Gespräch zu kommen. Ein weiter so, kann sich die Landeskirche Württemberg, uns sicherlich Herr Bischof July, sowie die Brüdergemeinde Korntal nicht mehr leisten!

Im Rahmen unser Öffentlichkeitsarbeit  wird dieses Schreiben der Presse weitergeleitet.

Wir erwarten Ihre Rückmeldung zeitnah.

Beste Grüße

Detlev Zander