Die Kritiker müssen gehört werden Aufklärung Brüdergemeinde Korntal

Die Kritiker müssen gehört werden

Von  

Die Aufarbeitung wird etliche Opfer zufriedenstellen. Doch die Brüdergemeinde muss auf die Unzufriedenen eingehen, sonst wird das Projekt keine Befriedung bringen.

Einige Betroffene sind mit dem laufenden Verfahren nicht zufrieden. Foto: dpa
Einige Betroffene sind mit dem laufenden Verfahren nicht zufrieden.Foto: dpa

 

Viele wollen mit dem Thema abschließen

Allerdings ist auch nachvollziehbar, dass sich viele Ehemalige aus den Heimen der Brüdergemeinde mit der neuerlichen Kritik an der Aufarbeitung nicht mehr auseinandersetzen wollen. Einerseits sehen sie sich in der Vergabekommission gut vertreten, weil diese auch mit zwei Wunschkandidaten der Opfer besetzt ist und die Brüdergemeinde sich mit eigenen Kandidaten zurückgehalten hatte. Andererseits wollen sich viele auch nicht mehr mit dem Thema befassen: Sie sind längst im Rentenalter und vielfach gesundheitlich angeschlagen. Sie wollen ihren Frieden mit ihrer Vergangenheit machen.

Brüdergemeinde muss sich der Kritik stellen

Für diese Betroffenen mag die laufende Aufarbeitung eine gute sein, die endlich Ruhe bringt. Das ist anzuerkennen. Doch deshalb sollte die Brüdergemeinde nicht einfach über die neuerliche Kritik anderer ehemaliger Heimzöglinge hinweggehen. Die Brüdergemeinde muss sich auch dieser stellen, will sie das unrühmliche Kapitel ihrer Historie umfassend aufarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.