Politik und Zvilgesellschaft Missbrauchsskandal Brüdergemeinde Korntal

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Brille und TextDiese Forderung untertüten wir. Sexueller Missbrauch geht uns alle an, bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.

Detlev Zander selbst Betroffener von sexualisierter Gewalt in  einer Einrichtung der Brüdergemeinde Korntal  hat es mit seinem Mut an die Öffentlichkeit gegangen zu sein geschafft, dass dieser ungeheuerlicher Missbrauchsskandal der Brüdergemeinde Korntal öffentlich bundesweit in den Focus gerückt ist.

Wir haben den Eindruck, dass diese Debatte in der Öffentlichkeit nicht ausreichend kommuniziert werden kann.Ist dies ein Diktat der Brüdergemeinde Korntal, der Landeskirche Württemberg ?

Die Moderatoren haben auch ihres dazu beigetragen. Auf der Homepage der Brüdergemeinde Korntal ist immer wieder zu lesen, es tut uns leid, die Frage hier ist doch was den Brüdern Leid tut, wenn Gemeindemitglieder Betroffene öffentlich beleidigen, und es einfach nicht wahr haben möchten, dass sich Mitarbeiter, Gemeindemitglieder, Würdenträger an Kindern auf übelste vergangen haben.

Wir dürfen nicht ruhen, die Öffentlichkeit hat ein Recht von uns zu erfahren, was uns angetan wurde. Die Brüder werden nicht bestimmen, wie, was und wie lange aufgearbeitet wird. Aus Sicht der Brüder können wir es verstehen. Das Ziel der Brüder ist es möglichst unbeschadet aus dem Skandal heraus zu kommen. .
Wir werden und können da keine Rücksicht nehmen. Fakt ist, auf uns Kinder wurde in der damaligen Zeit auch keine Rücksicht genommen.

Wer nun glaubt, ob es die Öffentlichkeit, Gemeindemitglieder, oder Opfer sind, die Aufarbeitung sei ein Meilenstein, der irrt gewaltig, eines betonen wir in aller Deutlichkeit, wir werden eine sachliche, fachliche Auseinandersetzung mit der Täterorganisation Brüdergemeinde Korntal zu führen haben. Denn es ist unser Leid, und es sind unsere Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.